Klangtherapie auf der Neonatologie

Klangtherapie auf der Neonatologie

Bei einer zu frühen Geburt fehlt dem Kind die Klangwelt im Mutterleib, die geprägt ist vom Rauschen des Blutes, vom mütterlichen Herzschlag und dem Klang der Mutterstimme. Stattdessen wird das Baby mit den Geräuschen einer Intensivstation konfrontiert.

Mit der Musiktherapie stehen uns einfache musikalische Möglichkeiten zur Verfügung, die zu früh unterbrochene Bindung zwischen Mutter und Baby mittels zarter Klänge zu fördern. Durch Summen und leises Spielen, z.B. eines Monochord wird die Selbstregulation des Kindes unterstützt. Gleichzeitig entsteht für die Eltern im turbulenten Alltag ein schützender Raum, der das Erleben von Entspannung und Nähe ermöglicht.

Wir von FRÜHerLEBEN e.V. Finanzieren schon seit mehreren Jahren die Musiktherapie durch Dorothea Weiss(Siehe Foto) auf unseren neonatologischen Stationen und hoffen sehr, mit ihrer Unterstützung diese tolle Möglichkeit noch lange gewährleisten zu können. Wollen Sie uns dabei unterstützen, spenden Sie gerne einen kleinen Betrag mit dem Hinweis „Klangtherapie“ auf unser Spendenkonto!

Bild: